Silvesteressen: Ein üppiges Menü

Ein ausgiebiges Silvesteressen mit guten Freunden oder im Kreise der Familie ist oftmals eine gelungene Alternative zu lauten Partys in Clubs, Bars oder Hotels. Häufig lässt sich sogar beides miteinander kombinieren. Den ersten Teil des Abends widmet man sich den lukullischen Genüssen und im Anschluss daran hat man immer noch genug Zeit, sich ins Nachtleben zu stürzen, schließlich sprechen wir von der längsten Nacht des Jahres.

Wenn sie sich für ein festliches Silvestermahl entscheiden, haben sie entweder die Möglichkeit auswärts Essen zu gehen, oder aber selber in der Küche tätig zu werden. Viele Restaurants und auch Hotels bieten tolle Silvestermenüs an, man sollte sich nur rechtzeitig dafür anmelden. Je nach Qualität des Silvesteressens differieren die Preise natürlich erheblich. Außerdem sollte man genau schauen, ob sich der Preis für Menü oder Buffet inklusive oder exklusive der Getränke versteht.

Weitaus kostengünstiger ist es aber, das Festessen selber zuzubereiten. Ganz einfach ist es zum Beispiel, wenn einfach jeder der Gäste etwas mitbringt, was er zuvor zuhause zubereitet hat. Alle Speisen werden zu einem Silvesterbuffet aufgebaut und jeder kann sich nach Herzenslust daran bedienen. Man sollte sich aber im Vorfeld absprechen, nicht dass das Essen auf einmal nur aus Salat besteht! Bei lecker.de findet Ihr eine schöne Auswahl an Partyrezepte.

Ebenso ist es für den ambitionierten Hobbykoch auch möglich, seine Gäste von vorne bis hinten zu verwöhnen und ihnen ein selbstgekochtes  Silvesteressen aufzutischen. Dabei sind der Kreativität und dem Einfallsreichtum des Gastgebers keine Grenzen gesetzt. Ideen und Rezepte findet er im Internet, in Zeitschriften und in Kochbüchern.

Ich persönlich liebe es an Silvester entweder Raclette oder Fondue zu machen. Das schmeckt fast allen und das Kleinschneiden und Vorbereiten der Zutaten kann man gemeinsam erledigen, so dass die Arbeit gerecht verteilt ist und nicht eine Person alles machen muss. Mit einem Gläschen Wein, Champagner oder Sekt kann das sogar richtig witzig sein und man kommt bereits in Silvesterstimmung.