Silvester in Lissabon

Lissabon, in der Landessprache Lisboa genannt, liegt idyllisch an einer Bucht der Flussmündung des Tejo im äußersten Südwesten Europas und ist sowohl die Hauptstadt Portugals, als auch die des gleichnamigen Regierungsbezirkes. Dabei gilt Lissabon nicht nur als kulturelles und wirtschaftliches Zentrum des Landes. Besonders auf europäischer Ebene spielt die Stadt ebenso politisch eine wichtige Rolle, da sich hier unter anderem auch einige Einrichtungen der Europäischen Union angesiedelt haben.

Das Stadtbild Lissabons ist geprägt von Baumaßnahmen aus dem 18. Jahrhundert und beeindruckt dabei vornehmlich in der Altstadt, der Baixa, durch seine Fliesenfassaden und die mittelalterlichen, engen Gassen. Auch in Sachen Kultur kann Lissabon mit imposanter Architektur aufwarten, denn wer kein Portugiesisch spricht, kann sich zumindest am Erscheinungsbild einiger Theater erfreuen. Besonders das Nationaltheater (Teatro Nacional Dona Maria II) am Lissaboner Rossio und die Lissaboner Oper (Teatro Nacional de Sao Carlos) sind in dieser Hinsicht mehr als empfehlenswert.

Für alle diejenigen, die der Landessprache mächtig sind, lohnt sich der Besuch einer oder mehrerer Vorstellungen oder Opern an Silvester in Lissabon auf jeden Fall, wobei an dieser Stelle auch die zahlreichen Museen der Stadt mit ihren spannenden Ausstellungen Erwähnung finden sollten. Neben Design, Kunst und Archäologie finden sich hier so interessante Themenbereiche wie Kacheln, Kutschen oder auch Straßenbahnen. Das Ozeanarium stellt dabei noch ein besonderes Highlight dar.

Die Hauptstadt Portugals strotzt aufgrund ihrer tausendjährigen Geschichte geradezu vor Sehenswürdigkeiten, historische Bauten begegnen Ihnen deswegen wohl an beinahe jeder Ecke. Als Zeitzeugen vergangener Jahrhunderte erinnern sie eindrucksvoll an das Lissabon der Römer, der Maurer sowie an die Ära, in der die Stadt als Mittelpunkt eines Weltreiches galt. Wer sich zum Jahreswechsel diesem Kulturprogramm nicht entziehen möchte, sollte sich wenigstens die bekanntesten Denkmäler und Bauwerke anschauen, zu denen beispielsweise das UNESCO-Weltkulturerbe Torre de Belém, das Hieronymus-Kloster in Belém sowie die Ruinen des Convento do Carmo oder auch die Burganlage Castelo de Sao Jorge gehören.

Für den eigentlichen geselligen Teil der Silvesternacht begeben Sie sich am Abend dann am besten in das Kneipenviertel Bairro Alto. Oberhalb des Geschäftsviertels sammeln sich hier viele kleine und überaus gemütliche Cafés und Bars, die das Nachtleben in Bairro Alto nicht grundlos so interessant gestalten und Abend für Abend ein wahres Meer an Menschen und Autos in die hübschen Gassen lockt. Die Docks der Hafenzone Lissabons beherbergen dagegen einige der besten Bars und Restaurants der Stadt, deren Besuch ebenfalls auf Ihrer Liste stehen sollte. Für ausgedehnten Tanzspaß in landestypischen Clubs bietet die 24 de Julho eine gute Auswahl an Etablissements. Jede 2. Tür in dieser Straße gehört entweder zu einer Bar oder einer Diskothek, für ausgelassenes Tanzen bis in die frühen Morgenstunden ist also bestens gesorgt und das neue Jahr kann kommen.