Silvester in Helsinki

Helsinki (schwedisch: Helsingfors) ist nicht nur die Hauptstadt Finnlands sowie der finnischen Landschaft Uusimaa, sondern gleichzeitig auch der Regierungssitz des Landes. Die mit 580.000 Einwohnern größte Stadt Finnlands bildet darüber hinaus das Zentrum der Metropolregion bestehend aus den Städten Helsinki, Espoo, Vantaa und Kauniainen, in dem sich rund 1.2 Millionen Menschen angesiedelt haben, die etwa ein Viertel der finnischen Bevölkerung ausmachen.

Silvester in Helsinki kann besonders im Kulturbereich sehr spannend werden, nicht ohne Grund wurde die Stadt wohl im Jahr 2000 an ihren 450. Geburtstag zur Europäischen Stadt der Kultur ernannt. Als geltende Hochburg des Klassizismus beeindrucken dabei vor allem die architektonischen Meisterwerke, die es während eines Aufenthaltes zu bestaunen gibt. Zu den nennenswerten klassizistische Bauten zählen beispielsweise die Universitätsbibliothek sowie der Präsidentenpalast. Gleichzeitig wird das imposante Stadtbild jedoch auch durch Jugendstil-Architektur geprägt, die noch aus den Anfangsjahren des 20. Jahrhunderts stammt und unter anderem mit den Wohnhäusern der Stadtteile Katajanokka, Kruununhaka oder Eira, dem Hauptbahnhof Helsinkis sowie mit dem Nationalmuseum und der Kirche von Kallio beeindruckende Vertreter ihrer Art gefunden hat.

Auch im Bereich Theater und Musik finden sich in Helsinki zahlreiche Möglichkeiten, einen angenehmen Einstieg in den Silvesterabend zu genießen. Die drei großen Theater der Stadt sowie die Finnische Nationaloper zeigen dabei zum Jahreswechsel natürlich nur die Leckerbissen der aktuellen Programme und auch in den Museen erleben Sie nur die spannendsten Ausstellungen.

Unter nordeuropäischen Städten ist Helsinki recht einzigartig, denn der Lebensstil der in der zweitnördlichsten Hauptstadt der Welt wohnenden Menschen ist gespickt mit Kontrasten und interessanten Aktivitäten. Kulturell geprägt von sowohl westlichen, als auch östlichen Einflüssen lassen dich in Helsinki damit die verschiedensten Eindrücke auffangen.