Silvester in Budapest

Wenn man Silvester in einem anderen Land feiern möchte, denkt man vielleicht nicht gerade als erstes an Ungarn. In dieser Hinsicht ist die Hauptstadt Budapest eine echte Überraschung. So hat die Stadt ein unglaublich abwechslungsreiches Nachtleben zu bieten. Gerade an Silvester hat man hier die Qual der Wahl, was die Feiermöglichkeiten betrifft. Zahlreiche Lokale, Restaurants und Hotels haben in der letzten Nacht des Jahres ein interessantes Rahmenprogramm im Angebot.

Da wären zum Beispiel besonders das Moulin Rouge und das Casino Las Vegas zu empfehlen. Während in letzterem Glücksgöttin Fortuna strapaziert wird, hat man im Moulin Rouge die Möglichkeit einer Revue, einem Theater oder einem Kabarett beizuwohnen. Zudem verfügt dieser "Amüsiertempel" auch noch über ein Cafe und ein Restaurant. So kann man hier ganz nach persönlichem Geschmack entscheiden. Ein besonderes Highlight hat Budapest mit der traditionellen Silvestergala in der ungarischen Staatsoper zu bieten. Ab 20 Uhr kann man hier nach einem kleinen Stimmungsmacher, in Form eines leckeren Cocktails, einem musikalischen Potpourri aus Opern, Operetten, Zigeunerweisen und Konzertstücken beiwohnen. Um 22 Uhr kommt man dann in den Genuss eines köstlichen Silvestermenüs, bei dem ungarische Spezialitäten auf den Tisch kommen. Danach darf dann in dem riesigen Ballsaal das Tanzbein geschwungen werden. Auch in der Innenstadt wird in der schönsten Nacht des Jahres etwas geboten. Für jede Generation findet sich hier garantiert das Richtige. Während die Gegend um den Ferenc Liszt Platz eher etwas für die elegante und gesetzte Klientel ist, spricht wahrscheinlich das Viertel entlang der Raday Straße eher die Jüngeren unter den Feiernden an. Hier gibt es die verschiedensten Cafes, Restaurants und Diskotheken. Am Donau-Corso und an der Vaci-Straße sollen die aufregendsten Straßenfeste zum Jahreswechsel stattfinden.

Die Ungarn sind ganz verrückt auf Feuerwerk, weshalb einige in der Stadt gezündet werden. Egal, welchen Ort man sich zum Feiern aussucht, der Himmel darüber wird um Mitternacht hell erleuchtet sein. Budapest ist auch tagsüber eine sehr aufregende und wunderschöne Stadt. Sie wird nicht umsonst das Paris des Ostens genannt. So warten urige Lokale und traditionelle Cafehäuser auf einen Besuch. Als Sehenswürdigkeit ist vor allem das historische Burg-Viertel mit dem Königspalast Pflichtprogramm. Hier sind unter anderem die Nationalgalerie, das Historische Museum und das Museum für Zeitgenössische Kunst untergebracht.