Silvester in Amsterdam

Die holländische Hauptstadt Amsterdam bietet sich zum Feiern geradezu an. Die größte Stadt des Landes wird jährlich von fast 4 Millionen Menschen besucht. Neben ihren vielen kulturellen Stätten, wie dem Van Gogh-, oder dem Reichsmuseum ist Amsterdam mit ihren zahllosen Bars, Diskotheken und Nachtlokalen immer ein Garant für abwechslungsreiche Unterhaltung und Abwechslung der etwas anderen Art. Vor allem an Silvester wird hier einiges geboten. Die weltoffene Metropole feiert die letzte Nacht des Jahres, als ob es die letzte wäre. Im Gegensatz zu anderen Großstädten bestimmt in Amsterdam das bunte Treiben in den Straßen und das gesellige Zusammensein in den vielen Lokalen das Bild.

Wer auf ein spektakuläres Feuerwerk zum Jahresausklang nicht verzichten möchte, sollte sich an der Brücke zwischen Prinsengracht und Bloemgracht aufstellen. Dort kommt der Pyrotechnikfan ganz sicher auf seine Kosten. Generell wird über ganz Amsterdam verteilt natürlich die eine oder andere Rakete angezündet. Ab 23 Uhr sollte man sich am Nieuwmarkt Square einfinden, der sich in der Amsterdamer Chinatown befindet. Dort gibt es unzählige Cafes, Lokale und Coffeeshops, die die ganze Nacht geöffnet haben und mit ihrem Personal für ausgelassene Stimmung sorgen. Eine außergewöhnliche Feierstätte ist mit Sicherheit auch der "Dam", der Vorplatz zum Palast der niederländischen Königsfamilie, der inmitten der Amsterdamer Innenstadt zu finden ist. Hier treffen sich zahllose feierfreudige Menschen, die zusammen den Jahresausklang zelebrieren möchten. Mit dem imposanten Königspalast im klassizistischen Stil, der ehemals als Rathaus der Stadt diente, stößt man hier ganz sicher auf eine sehr beeindruckende Kulisse für die Silvesternacht. Auch der Rembrandtplein und der Leidseplein gelten mit ihren Nachtlokalen als die Hotspots der Stadt, wenn es um Nightlife und Partyvergnügen geht. Wer es noch etwas spezieller möchte, könnte sich auch auf eine Stippvisite in das Rotlichtviertel der Stadt begeben. Auch hier wird in den vielen dort ansässigen Bars und Kneipen kräftig gefeiert. Zudem wird man in den vielen kleinen Straßen und Gassen auf zig Gleichgesinnte stoßen, die das neue Jahr mit einer Champagnerflasche oder ähnlichem in der Hand begrüßen wollen.

Die kosmopolitische und weltoffene Stadt an der Amstel versprüht an Silvester ihren ganzen eigenen Charme. Die urigen krummen Häuser in den kleinen Gässchen und die von Bäumen flankierten Kanäle, die für das typische Holland genauso stehen wie Frau Antje und die Tulpen, tun das Ihrige dazu, um Silvester in den Niederlanden zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen.